Prinzessin Peng

358malas handmade&designed in Hamburg by 358 ( Julia Schmitz)

Nach schier endlos erscheinenden Attacken und Angriffen auf teilweise  niedrigstem,  gemeinen Niveau hatte Prinzessin Peng genug von diesem zittrigen Gefühl der Schutzlosigkeit, des Ausgeliefertseins und der Ohnmacht. Sie wollte endlich aufhören, sich Angriffen ausgesetzt zu sehen. Doch wie soll das gehen, ist es doch nicht ihrer Entscheidung entsprungen, so auf Krawall zu setzen. Und es ist auch kein Gebiet auf dem sie sich auskennt, sie ist sogar fest entschlossen, sich weiterhin nichts zu Schulden kommen zu lassen. Sie will ihre Hände in Unschuld waschen, abends ihre weißen Kleider über die Stuhllehne legen..

 

Doch, was sieht sie da?…ein weißer unschuldiger Revolver der die Kugel treffsicher im Herzen des Feindes versenkt, so dass ihm klarwerden muss, dass er sich in den finsteren Abgründen des Hasses und der emotionalen Verwirrung versenkt hatte.

 

Das gibt ihr Kraft, weiter an die eigene Stärke und den Mut zu glauben, dass Frieden eine Lösung ist.